Allgemein

Steu­er­li­che Behand­lung der Auf­wands­ent­schä­di­gung für Auf­nah­me Geflüchteter

By 16. Mai 2022Mai 25th, 2022No Comments

Die Zah­lung einer Auf­wands­ent­schä­di­gung für die Auf­nah­me von Geflüch­te­ten aus der Ukrai­ne in der pri­va­ten Woh­nung führt nicht zu ein­kom­men­steu­er­lich rele­van­ten Ein­künf­ten. Dies teilt das Thü­rin­ger Finanz­mi­nis­te­ri­um in Abstim­mung mit dem Ein­kom­men­steu­er­re­fe­rats­lei­ter von Bund und Län­dern mit.
Vor­aus­set­zung ist jedoch, dass die Pau­scha­le nach einer von der zustän­di­gen Behör­de vor­ge­nom­me­nen Kal­ku­la­ti­on die durch­schnitt­li­chen Unter­brin­gungs­kos­ten nicht über­steigt. Hier­bei sei­en auch ver­brauchs­ab­hän­gi­ge Kos­ten, wie Strom, Was­ser, Abwas­ser und Ener­gie­kos­ten zu berücksichtigen.
Der Beschluss gilt zunächst nur für das Jahr 2022

Haben Sie Fragen?

Dann schrei­ben Sie uns doch ein­fach eine E‑Mail. Gern rufen wir Sie zurück. Bit­te haben Sie Ver­ständ­nis, dass Ter­mi­ne nur nach Ver­ein­ba­rung per E‑Mail oder vor­he­ri­ger tele­fo­ni­scher Ver­ein­ba­rung ver­ge­ben wer­den können.

Hei­ke Kre­sic Steuerberaterin
Berg­stra­ße 3
47906 Kem­pen (Tönis­berg)
Tele­fon 02845 / 9846161